Samstag, 21. November 2015

Nachrichten - die Geschichte vom Schnee-( wittchen ) thomas-chen und der bösen Königin

Ich lese zur Zeit meiner Enkeltochter gern Märchen vor.
Märchen sind Geschichten aus alter Zeit, die von den Brüdern Grimm aufgeschrieben worden. Ich habe eine alte Ausgabe dieser Märchen gefunden. Hier sind auch weniger bekannte Märchen veröffentlicht, also nicht nur die 6 - 10 bekannten Märchen und auch die ursprüngliche Notierung der Brüder Grimm.

Ich komme immer wieder auf Märchen, die sich in ähnlicher Weise auch heute noch abspielen.

Die Geschichte vom Schneethomas-chen und der bösen Königin 


Es passiert jeden Tag und direkt vor Euren Augen, nur solltet Ihr Euren Blick schärfen, sonst erkennt Ihr es nicht.

Der große Klaus, welcher sich wie ein richtiger Potentat aufführt, besitzt eine schöne Gattin mit einem besitzergreifenden Charakter.
Nennen wir sie doch Königin Erika.
Königin Erika hat sich einen weissen Ratgeber an die Hand gezogen.
Nennen wir den Ratgeber mal Ratgeber Niels N. - ein Weiser aus Wittenberg.
Dieser Weise aus Wittenberg hilft der Königin dabei, den großen Klaus zu ruinieren.
Das ist aber ein anderes Märchen. Darüber zu späterer Zeit!
Zu dem Weisen aus Wittenberg muss ich Euch noch ein paar Dinge schreiben.
Der Weise ist ein vielgereister Mann. 
Er hat schon einige nicht so schöne Dinge erlebt und auch Geschäfte gemacht, die nach Hinten los gingen.
Da er das nicht mehr will, hat er sich vom bösen Magier aus dem Morgenland ( seht Euch die Reisen des Seefahrers Sindbad mal an ) einen Zauberspiegel besorgt.
Der Zauberspiegel hat eine gute und eine schlechte Eigenschaft.
Die gute Eigenschaft, sie wandelt das Aussehen selbst einer extrem häßlichen deutschen Kröte ind das Aussehen einer morgenländischen Schönheit.
Die schlechte Eigenschaft, wenn sie das Aussehen wandelt, wandelt sie auch die wesentlichen Charaktereigenschaften, einen charakterlich guten Menschen wandelt sie in einen charakterlich schlechten Menschen.
So wird ein freigiebiger Mensch in einen absoluten Egoisten und Geizhals gewandelt.
Nur hat der morgenländische Magier vergessen, es dem Weisen aus Wittenberg mitzuteilen.
Königin Erika lernte den Weisen aus Wittenberg in dem Club kennen, dem sie beigetreten ist.
Der Weise zeigte ihr den Wunderspiegel und die Königin Erika sah sich darin schön wie eine 20-jährige morgenländische Schönheit und verlor auch prompt den Kopf; sie verliebte sich in den Weisen aus Wittenberg.
Seither sieht sie jede Woche mehrmals in diesen Wunderspiegel...
Wir sind ja noch nicht an Ende mit den Vorstellungen der Mitwirkenden!
Die Königin Erika hat 2 Söhne - der jüngere Sohn hat die Stelle des Hauptmannes der Palastwache inne, Hauptmann Reiko.
Der ältere Sohn ist die Prinzessin und somit die Nachfolgerin der Königin Erika, Schneethomas-chen.
Schneethomas-chen lebt mit einer Frau zusammen und hat 2 Töchter, wohl nur auf dem Papier. Anderes geht wohl nicht. Eine Prinzessin kann doch nicht Kinder bekommen mit einer anderen Frau, auch wenn sie wie ein Mann aussieht. 
Schneethomas-chen wollte nicht, wie die Königin Erika bestimmt hatte, so befahl sie ihren Hauptmann Reiko zu sich.
Er bekam den Befehl, die Prinzessin kalt zu stellen.
An dieser Stelle zeigte Hauptmann Reiko, das erste Mal in seinem Leben so etwas wie ein Herz. Er konnte es nicht durchführen - Schneethomas-chen kalt stellen.
Beide sprachen miteinander.
Schneethomas-chen kannte die 7 Feuerwehrzwerge aus Klitzschena.
der Gierzwerg - Hauptmann der 7 Feuerwehrzwerge von Klitzschena

Das sind wohl keine Bergleute, wie im richtigen Märchen, aber im Bohren im menschlichen Untergrund, da kennen sie sich ganz gut aus.
Die Feuerwehrzwerge sind recht weit entwickelt.
Es ist bei ihnen schon so, komplizierte Tätigkeiten geben sie ab, an ihren Club der Feuerwehrzwerge von Klitzschena.
Leute überwachen, denen nachschnüffeln, Nachbarn ausfragen, Gerüchte ausstreuen und dergleichen Tätigkeiten, dafür ist der Club der Feuerwehrzwerge gut und mit ein paar Flaschen Schnaps und einer Grillfeier gut zu bezahlen.
So machten die beiden Königinkinder, Hauptmann Reiko und Schneethomas-chen, und die 7 Feuerwehrzwerge einen heimtückischen Plan.
Sie werden Königin Erika mit Informationen über ihre Hauptfeinde, die Familie des kleinen Klaus, versorgen.
Ob die Informationen stimmen oder nicht, war ihnen nicht so wichtig, Hauptsache sie konnten unbehelligt weiter ihre üblichen Dummheiten anstellen.
Gesagt, getan - Königin Erika und der große Klaus stimmten zu. Und Schneethomas-chen kann weiter sein Scheinleben führen und Hauptmann Reiko bekam noch ein paar Aufträge, die ihm besser lagen.
Doch darüber zu einer späteren Zeit. ( so wird es wohl heißen: der kleine Klaus und die 40 Räuber )
Nun muss ich noch eine wichtige Warnung loswerden!
Der Weise aus Wittenberg ist kein guter Mann. Königin Erika und der große Klaus werden finanziell verbluten. Ihre sämtlichen Grundstücke werden in den Besitz des Weisen aus Wittenberg übergehen. Und das Versprechen, das Königin Erika die Grundstücke und das eingeforderte Geld des großen Klaus nach dem Abschluß aller Aktionen vom Weisen aus Wittenberg zurück bekommt, auch wenn sie sich vom großen Klaus scheiden lässt, wird sich nie und nimmer erfüllen.
Das ist der Plan des Weisen aus Wittenberg.

Nur der gütige Königsohn, der Schneethomas-chen erlöst, wurde noch nicht gefunden!
Dringend gesucht - gütiger Königssohn

Bis jetzt sieh es so aus, das der Plan des Weisen aus Wittenberg für den Weisen aus Wittenberg funktioniert.
Die Familie des kleinen Klaus wird nun weiter in die Gosse fallen und kann selbst nichts daran verhindern.

Wer ist in der Lage uns zu helfen?

Wir werben für uns natürlich über das Crowdfunding-System.
Ich weis es, Ihr habt auch Ideen, Pläne, Wünsche.
Vielen gibt keine Bank einen Cent dafür, das ist wohl nichts Neues.


Denkt darüber nach, nur nicht zu Lange.

Tragt Euch ein, wir helfen Euch.

Ihr könnt helfen!
Spendet - jeder Cent, der bei uns ankommt, hilft!
https://wesharecrowdfunding.com/ChRPietzner
Wir machen weiter!
Wir kämpfen für unsere Familie und für ein gutes Zuhause für uns.
Helft uns dabei unser Ziel zu erreichen!

Ich weiss, Ihr seid in der Lage uns zu helfen. Die einzellnen Aktionen überlasse ich gern Euch in eigener Regie.  





mit Grüssen 
und der dringenden Bitte - H E L F T  U N S ! 

 Ralf Pietzner